AKTUELL

 

30.05.2022

Unser Projekt "SCHULE IM VELODROM" ist zurück!

 

Nach 2 Jahren Zwangspause konnten sich in der vergangenen Woche endlich wieder 300 Kinder aus verschiedenen Grundschulen im Velodrom "austoben".

 

Bei Schule im Velodrom werden auf spielerische Art und Weise die zwei wichtigen Themen Talentsichtung und Sicherheit im Straßenverkehr kombiniert. Ziel ist es, noch mehr Kinder für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sensibilisieren und gleichzeitig für das Erlebnis Bahnradsport zu begeistern.

Seit 2018 waren mehr als 1800 Kinder beim preisgekrönten Projekt dabei.

Zum Kick Off waren LSB Präsident Thomas Härtel und Sebastian Strempler (Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport) sowie Klara Schedlich (MdA Stellvertretende Sprecherin für Sportpolitik) bei uns zu Gast.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund des positiven Feedbacks vorangeganger Veranstaltungen arbeiten wir auf Hochtouren um weitere Termine im nächsten Schuljahr anbieten zu können.

Derzeit sind folgende Termine in Planung (Änderungen vorbehalten):

 

07./08.September 2022

05./06. Oktober 2022

30. November /01. Dezember 2022

14./15. Dezember 2022

Möchten Sie von uns für diese Termine auf dem Laufenden gehalten werden, können Sie hier Ihre Kontakt-Informationen hinterlegen:

2022_Schulprojekt_Thomas Härtel.jpg
 

04.05.2022

Neuer Termin für das
110. Berliner Sechstagerennen: 27.01. -29.01.2023

Die 110. Ausgabe des traditionsreichsten Sechstagerennens der Welt muss erneut verschoben werden. Nachdem die Corona-Pandemie eine Austragung im Februar unmöglich machte und die Verschiebung in den Sommer sich als eine machbare Option unter Pandemiebedingungen darstellte, müssen die Veranstalter nun erneut den Termin – bedingt durch die anhaltende Planungsunsicherheit – verschieben.

Valts Miltovics, Geschäftsführer der Six Day Berlin: „Neben den immer noch spürbaren Auswirkungen von Corona, erreichen uns jetzt auch seit fast zehn Wochen die schrecklichen Bilder aus der Ukraine. Die allgemeinen wirtschaftlichen Auswirkungen in Folge der Pandemie sowie das nicht absehbare Ende des Kriegsgeschehens haben auch für uns die Rahmenbedingungen drastisch verändert und beeinflussen maßgeblich die Planungssicherheit. Somit ist für uns die erneute Verschiebung leider alternativlos. Als neuen Termin haben wir den 27.-29. Januar 2023 eingeplant.“

Robert Förstemann, Sprinter und Berliner Lokalmatador:

„Wenn wir nicht im Juli fahren können, dann freuen wir uns um so mehr auf den Januar. Ich finde es stark, mit welcher Kraft hier versucht wird, das Berliner Sechstagerennen trotz schwieriger Umstände zu ermöglichen.“

 

„Der Rückhalt unserer Partner und die Solidarität der Fahrer und Fahrerinnen sind enorm. Wir arbeiten nun mit Hochdruck an dem Programm für den Januar 2023“, so Valts Miltovics. Die Verschiebung betrifft auch die Nachwuchsrennen.

 

Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für die Six Day Berlin im Januar 2023 oder werden zurückerstattet. Für jedes Ticket, das nicht erstattet werden soll, spendet Six Day Berlin 10.- EUR an die Ukraine-Hilfe.

 

19.02.2020

Schule im Velodrom holt dritten Platz beim deutschen Fahrradpreis

RadUnionLogo.png